Biografie

Gebürtig aus São Paulo, begann João bereits als Teenager mit dem Schlagzeugspiel. Im Alter von 15 Jahren vertrat er bereits seinen Lehrer bei lokalen Auftritten. Sein Hunger nach improvisierter Musik brachte ihn 2011 nach Berlin, wo er fünf Jahre lang die verschiedenen Szenen der Stadt aufsog. Nach seinem Jazz-Abschluss an der Hochschule für Musik Dresden zog er nach Köln, um sich erneut von einer neuen Szene inspirieren zu lassen. Dort besucht er als Masterstudent die Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Auszeichnungen

Seit er sein Heimatland Brasilien verlassen hat, wurde João bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, z. B. dem des besten Solisten des BerlinerJazzTreff 2012. Der Gewinner des Skoda Jazz Award 2013 mit Oktopuzzle war 2015 Stipendiat des Berliner Senats mit dem Hans Anselm Quintett, und wurde zweimal mit dem Kammermusikpreis der Musikhochschule Dresden ausgezeichnet (2017 und 2018). 2019 erreichte er den 3. Platz beim Posener Blue Note-Wettbewerb mit dem Kateryna Kravchenko Quartet, und wird mit der Formation Organ Clash als Finalist beim renommierten Burghausen Jazz-Wettbewerb antreten.